Hochenergie-Induktionstherapie

Der menschliche Körper besitzt eine gute Leitfähigkeit und ist auch für Magnetfelder leitfähig. Da die Ionen in einer Zelle eine Ladung haben, braucht auch die Zellmembran eine bestimmte Ladung.

Die Membranladung von normalen, gesunden Zellen ist höher als die von kranken oder gealterten Zellen; dies gilt auch für Bakterien und Viren. Wenn die Ladung der Zellmembran niedrig ist, hat die Zelle zu wenig Energie, um ihre normale Funktion zu erfüllen.

Daher benötigen Zellen Energie. Die Stimulation durch ein elektromagnetisches Feld erhöht bekanntermaßen diese Energie und optimiert die Funktion der Zelle.

Elektromagnetische Felder können Zellen, Gewebe, Organe und Knochen ohne Verformung oder Verlust durchdringen, die Elektrochemie von Geweben aktivieren und die Funktion von Zellen und Zellmembranen verbessern.

emFieldPro erzeugt ein Magnetfeld von 3 Tesla, das etwa 600-mal stärker ist als ein normaler Magnetstab. Dieses starke Magnetfeld regt folglich Nervenzellen, Muskeln und Blutgefäße an.

 

Die Behandlung mit emFieldPro

Kombinierte Anwendung – statisch und dynamisch

Sehr oft sind die Schmerzen nicht gleichmäßig im Behandlungsbereich verteilt. Bei vielen Schmerzsyndromen liegen die Maximalpunkte wie Trigger- oder Schmerzpunkte in der schmerzhaften Region. Triggerpunkte und Hauptschmerzpunkte werden statisch behandelt, während sonstige Schmerzbereiche einer dynamischen Behandlung unterzogen werden.

Bei kombinierter Behandlung ist darauf zu achten, dass zunächst die statische Therapie auf die Schmerz- und Triggerpunkte angewendet wird. Eine umfangreiche Behandlung kann dann mit einer dynamischen Anwendung fortgesetzt werden.

Statische Behandlung

Für statische Behandlungen wird der große Applikator verwendet, der am Applikatorarm montiert ist. Die Schmerz- und Triggerpunkte für die statische Behandlung werden zunächst getastet. Dann wird die Behandlung mit der Ausgangsleistung verabreicht.  Jeder Schmerz- oder Triggerpunkt wird behandelt.  Es ist zu beachten, dass Triggerpunkte häufig außerhalb des Schmerzbereichs liegen.

 

Dynamische Behandlung

Für dynamische Behandlungen wird der mittelgroße Applikator verwendet. Ein direkter Hautkontakt ist nicht erforderlich. Wenn Hautkontakt erwünscht ist, sorgen Sie dafür, dass die Haut trocken und sauber ist.

Schmerz- oder Behandlungszonen werden zunächst getastet. Die Behandlung wird mit der Ausgangsleistung verabreicht. Achten Sie darauf, dass die gesamte Behandlungszone behandelt wird.

 

Behandlungsenergie und Behandlungszeit

Die maximal zu übertragende Energie sollte nicht höher sein als in den Behandlungsempfehlungen angegeben. 

Es sollten mindestens zwei Therapiesitzungen pro Woche stattfinden.